200-Jahr-Gedenkfeier

November 2012
In Weissrussland gedachte man den vielen tausend Todesopfern bei der blutigen Schlacht an der Beresina im November 1812. Mit einer Wiedererstellung eines Denkmals, würdigen Reden und Kranzniederlegungen und einer grandiosen Schlachtrekonstruktion bestritt man vor Ort die Feierlichkeiten. Unter den geladenen Gästen waren auch wir Glarner Beresina Grenadiere; neben drei Kavalleristen und zwei Gardejägern aus Frankreich die einzigen Westeuropäer.

In Belarus begleitete uns Stefan Scholl drei Tage lang.
Sein Bericht, erschienen in der BAZ:
«Schlimmer als im Schlachthaus»

Bildgalerie:
«200-Jahr-Gedenkfeier»